DIE IDEE

Was ist Balipockets?

Wir, der Balipockets e.V., setzen uns seit 2016 für bessere Bildungs- und Lernbedingungen für Kinder und Jugendliche auf Bali ein. Für unser Projekt sammeln wir auf verschiedenen Wegen Spenden, um damit Schulen zu sanieren, Schulgelder und Stipendien zu zahlen, Lernmaterialien bereitzustellen und vieles mehr. Unsere Maxime ist Transparenz, sodass du dir sicher sein kannst, dass jeder Cent auch wirklich dort ankommt, wo er ankommen soll.

Projektbereiche

Um unser Ziel zu erreichen, SchülerInnen auf Bali nachhaltig zu unterstützen, haben wir bisher vier Projektbereiche etabliert. Mit diesen unterschiedlichen Arten zu helfen, können wir den gesamten Bildungsweg abdecken.

  • Übernahme von Schulgebühren durch Vermittlung von Patenschaften
  • Vergabe von Stipendien an Absolventen
  • Unterstützung einzelner Schulen durch Sanierungsmaßnahmen und Ausstattung mit Schulmaterial
  • Kids Project (gezielte, punktuelle Unterstützung einzelner Kinder & Familien)

Die Balipockets Schulstatusdatenbank. (SSDB)

Um eine direkte, nachvollziehbare und faire Entscheidung darüber zu treffen, mit welcher Schule wir im Rahmen eines Projekts zusammenarbeiten wollen, haben wir ein umfassendes Auswahlverfahren und -mechanismus entwickelt. Wie dieser abläuft, erklären wir Euch hier:

Ablauf des Prüfungsverfahrens:

  1. ProjektmitarbeiterInnen scouten eine Schule vor Ort anhand eines festen Kriterienkatalogs.
  2. Die so ermittelten Daten werden vom Balipockets-Team in unsere Datenbank übertragen. Anhand eines von uns selbst entwickelten Punktesystems wird ein „Bedürftigkeits-Score“ errechnet.
  3. Zu von uns festgesetzten Stichtagen überprüft das Balipockets-Team, welche Schule aktuell den höchsten Score hat.
  4. Diese Schule wird von uns kontaktiert und alle akuten Bedarfe sowie ein Verwendungs- und Nachhaltigkeitsschreiben werden eingefordert.
  5. Die übermittelten Dokumente werden überprüft und danach freigegeben/abgelehnt.
  6. Angebotsvergleiche in der Region der Schule werden durchgeführt und Zuschläge an die besten und nachhaltigsten lokalen Anbieter erteilt (Tischler, Maurer, Sanitärinstallateure etc.).
  7. Die Umsetzung der Mittel wird durch ProjektmitarbeiterInnen vor Ort überwacht. Nach der Durchführung des Projektes gibt es ein zweites Scouting und eine zweite Evaluierung (Anpassung des „Bedürftigkeits-Scores“ in der SSDB).
  8. Unangekündigte Kontrollbesuche sichern den korrekten und nachhaltigen Einsatz der verwendeten Mittel.

Was sind unsere Kriterien?

Zur Evaluierung der Schulen ziehen wir u.a. folgende Kriterien heran:

  • Entfernung zur nächsten Schule des gleichen Typs
  • Anzahl der SchülerInnen
  • Schüler/Lehrer-Quotient
  • Soziale Situation der SchülerInnen (Gesamteindruck)
  • Baulicher Zustand der Schule
  • Ausstattung der Schule
  • Zugang zu Wasser
  • Zugang zu Elektrizität
  • Lage der Schule
  • Vorrausgehende (staatliche) Fördermaßnahmen (durch NGOs)
  • Persönliche Wahrnehmung der Schule durch den Scout

Ist die Situation besonderes schlecht, also gibt es z.B. keinen Zugang zu Wasser, so errechnet unser selbst entwickelter Bewertungsalgorithmus einen höheren „Bedürftigkeits-Score“.

Chancen und Risiken…

Uns ist bewusst, dass wir unseren Scouts einen großen Vertrauensvorschuss geben. Jede und Jeder von Balipockets handelt nach bestem Wissen und Gewissen. Eine 100%tige objektive Bewertung können wir nicht vornehmen. Wir versuchen aber, eine gerechte und transparente Evaluation durchzuführen, die unsere UnterstützerInnen gut nachvollziehen können. Bekommt eine Schule vom Team den Zuschlag zur Projektförderung, so bitten wir die Schule, uns kurz zu erklären, wie und wieso die Mittel ihnen helfen werden. So können wir besser verstehen, was die Hilfe für die Schulen bedeutet. Auch möchten wir damit eine Reflexion über das Projekt in den Schulen anstoßen, um somit auf einen nachhaltigen und guten Umgang mit z.B. der neuen Ausstattung hinzuweisen. Das anschließende Scouting garantiert uns auch nachvollziehen zu können, wie die Mittel eingesetzt worden sind.


 


 

Übernahme von Schulgeld:

Grundschule (SD) und Mittelschule (SMP) können in Indonesien kostenlos besucht werden. Alle weiterführenden Schulen (SMA, technische Schulen, Berufsschulen, Universitäten) erheben Gebühren. Wir unterstützten Familien, die diese Gebühren nicht aus eigener Kraft aufbringen können. Leider bleibt manchen Kindern auch der Besuch der Grundschule und Mittelschule verwehrt. Der Grund: Schulbücher, Uniformen und Ausflüge müssen von den Erziehungsberechtigten bezahlt werden. In verarmten Regionen ist es Familien daher oft nicht möglich, Ihren Kindern den Gang zur Grund- und Mittelschule zu ermöglichen. Wir übernehmen auch hier die Kosten für Schulbücher, Uniformen und alle weiteren Bedarfe.

Veruntreuung von Spendengeldern ist ein großes Thema in Indonesien. Wie wird sichergestellt, dass das Geld auch wirklich den Kindern zu Gute kommt?

Vorab: eine 100 %ige Chance, dass das Geld nur für die vorgesehenen Ziele verwendet wird, kann und wird es nie geben. Wir schließen Verträge mit den Familien, um uns im Falle einer Veruntreuung abzusichern. Wird das Geld nicht wie vorgesehen von den Familien verwandt, muss der volle Betrag an uns zurückgezahlt werden. Natürlich überwachen wir auch während der gesamten Zeit eines finanzierten Schulbesuchs die Einhaltung der Richtlinien. Bisher haben wir noch keine schlechten Erfahrungen machen müssen.


Sanierung von Bildungseinrichtungen:

Bauliche Maßnahmen können sich staatliche Schulen oft nicht aus eigener Kraft leisten. Wir sorgen dafür, dass alle Kinder Zugang zu sauberen Toiletten und Wasser haben. Zusätzlich verwenden wir unsere Mittel, um Sturm- und Unwetterschäden zu reparieren. Erweiterte Maßnahmen, wie die Ausstattung von Schulen mit hochmodernen, technischen und nicht unbedingt essentiellen Elementen gehört nicht zu unserem Portfolio.

Neben den Bildungseinrichtungen, mit denen wir vor Ort durch Scouting selbst in Kontakt treten, sollen sich Schulen in naher Zukunft auch online bei uns bewerben und Hilfe anfordern können. Wir arbeiten momentan intensiv am Bewerbungsverfahren.


Ausstattung von Schulen mit Lehrmaterial:

Schultische, Sitzgelegenheiten, Bücher, Arbeitshefte, Stifte, Tafelwerkzeug, Globen, Wissenschaftskits, und, und, und. Wir versorgen bedürftige Bildungseinrichtungen mit genau so viel Material, dass gleiche Chancen für alle Schüler bestehen und beispielsweise ein Set bestehend aus Stift und Heft pro Schüler verfügbar ist. Schon mit Kleinstspenden kann in diesem Sektor viel bewegt werden.


Kids Project:

Im Mai 2020 startete ein weiteres Balipocketsprojekt unter dem Namen „Kids Project“, das zusammen mit Ayu von unseren Teammitgliederinnen Lea und Laura-Sophie erarbeitet wurde.
Das Projekt zielt darauf ab, Kinder einmalig mit Schulmaterialien zu unterstützen. Die Kinder erhalten so Stifte, Blöcke oder Ordner, ganz nach Ihren Bedürfnissen. Eine andere Form der Unterstützung kann aber auch Kleidung darstellen, wie z.B. Schuhe und Strümpfe, um den mitunter beschwerlichen Weg zur Schule jeden Tag absolvieren zu können.


Vergabe von Stipendien für die akademische Laufbahn an den Universitäten "Udayana" und "Ganesha":

Studieren - der Traum vieler ambitionierter Schüler. Auf Bali jedoch ein Luxus sondersgleichen. Die Gebühren für ein Studium an einer der zwei Universitäten auf der Insel der Götter sind verhältnismäßig sehr hoch. So ist es auch einigen der  besten Schülern nicht möglich, eine akademische Laufbahn einzuschlagen. Durch ein umfangreiches Bewerbungsverfahren und anschließendes regelmäßiges Reporting (Feedback nach jedem Semester inkl. Notenübermittlung) wollen wir sicherstellen, dass unsere Zahlungen auch ausschließlich für den vorgesehenen Zweck verwendet werden.